09/2011 Bir günlük Müze

Ausstellung: 17. September bis 17. November 2011, Sinop, Historisches Gefängnis

Im Rahmen eines Kooperationsprojekts mit European Cultural Association

 

 

 

 

 

 

 

Ausstellung: 17. September bis 17. November 2011
Sinop, Historisches Gefängnis

 

Im Rahmen des Projektes Collecting the Future der European Cultural Association entstand im Gefängnis von Sinop ein Museum, in dem es um die Geschichten und Erfahrungen der BewohnerInnen Sinops gehen sollte.

 

Sinop ist eine Hafenstadt  am Schwarzen Meer mit etwa 35.000 Einwohnern. Die Zeugnisse erster Besiedelung in Sinop stammen aus dem 7. Jahrhundert v. Chr.. Die Festung der wahrscheinlich ältesten griechische Kolonie im Schwarzmeergebiet wurde zur Zeit der Osmanen zu in einer gigantischen Schiffswerft umgebaut. Die für den Bau der Flotte des Reiches angesiedelten Arbeiter stammten aus dem gesamten Osmanischen Reich. Von 1887 bis 1997 wurde die antike Festung im Zentrum der Stadt als Hochsicherheitsgefängnis genutzt, in dem Intellektuelle und politische Gegner inhaftiert waren.

 

 

 

 

 

 

 

Während des Kalten Krieges, von der Mitte der 50er Jahre bis 1992 war Sinop außerdem der Ort einer amerikanisch geführten Nato Basis, die mit den über 1100 Soldaten und Zivilisten ein wichtiger Wirschaftsmotor der Stadt war.

 

Vor dem Hintergrund dieser bewegten Vergangenheit und der wirtschaftlichen Stagnation der letzten 20 Jahre beginnt sich die Stadt Sinop heute zu verändern. Der aus Sinop stammende Künstler und Kurator Melih Görgün versucht seit mehreren Jahren, die Entwicklung der Stadt durch Kulturprojekte zu beeinflussen. Seit 2006 findet alle zwei Jahre die Sinopale, eine Kunstbiennale statt. Im September 2011 wurde ein öffentliches Stadtforum, das sich mit der Zukunft der Stadt auseinandersetzen sollte, organisiert.
In diesem Zusammenhang wurde auch die Gründung eines Museums im Gefängnis von Sinop thematisiert. Warum soll in Sinop ein Museum entstehen? Welche Funktionen kann ein Museum erfüllen? Wer bestimmt, welche Geschichten erzählt werden sollen? Mit welcher Art von Museum können sich die BewohnerInnen Sinops identifizieren? Zu diesem Thema wurde ein Workshop organisiert.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bir Günlük Müze / Epheral Museum

Sprache: Türkisch, englische Untertitel, Dauer: 28 min, © 2013

Der Dokumentarfilm lässt verschiedene Menschen der Stadt Sinop zu Wort kommen. Der Film entstand 2011 im Rahmen des Projekts Collecting the Future.